Beitragsseiten

Streckenverlauf und -beschreibung, Geschichte, aktuelles und historische Aufnahmen


KahlgrundbahnSchoellkrippen efkWebseiteBild27Mit diesem Beitrag sollen die Informationen aus den uns bekannten bisherigen Veröffentlichungen (s. Quellenangaben) zusammengeführt und durch Wissen unserer Vereinsmitglieder und Freunde ergänzt werden. Für Hinweise und Unterlagen, ganz besonders für Pläne und Bilder, sind wir immer dankbar. Dieses gesammelte Wissen hilft uns auch unsere Modellbahnanlage "Kahlgrundbahn" zu einem zeitgeschichtlichen Anschauungsobjekt auszubauen.

Kursbuchstrecke: 642 (ex 285d, 416a,c,k, 557)
Streckennummer: 9361
Streckenlänge: 23 km
Spurweite: 1435 mm (Normalspur)
Höchstgeschwindigkeit: 80 km/h

Bahn-km

0,0 Bhf Kahl am Main (111,05 mNN): Übergabebahnhof zur DB, am Prellbock von Gleis 12 im KVG-Bahnhofsteil liegt der Kilometer 0,0 der Kahlgrundbahn. Der Lokalbahnhof liegt gegenüber den DB- Anlagen und war ursprünglich mit einer Weiche angeschlossen. Die KEAG besaß ein 1946 verkauftes Mehrzweckgebäude am nordwestlichen Bahnsteigende. Darin waren die Bahnagentur, eine Gastwirtschaft und Dienstwohnungen untergebracht. Das Gebäude wurde 1982 abgerissen, an dessen Stelle befindet sich nun ein Parkplatz. 1902 wurde ein Anschlußgleis kurz hinter der Bahnhofsausfahrt zu den Zementwarenfabriken und einer Sand- und Kiesgrube verlegt, nach dem Verkauf der Grube 1922 an die Gemeinde Kahl wurde das Gleis wieder abgebaut. 1937 bekamen die Möbelwerke Kübel und 1943 die Matra-Metallwerke je einen im Bahnhofsbereich abzweigenden Gleisanschluß. Der Anschluß Möbelwerk Kübel wurde 1974 aufgegeben, der Anschluß zur Fa. Linde (ehem. Matra-Metallwerke) existierte bis 1995. Ein 1946 erbauter Fußgängertunnel verband die Gleise 12 und 13 des Lokalbahnhofs mit den Gleisen 2 und 3 der Staatsbahn und dem DB-Empfangsgebäude. Zeitgleich errichtete die KEAG auf ihrem Bahnsteig ein neues Dienstgebäude. Das Gleis 12 dient als Ein- und Ausfahrgleis, Gleis 11 war hinter der Weiche 16 Ladegleis, hinter der Weiche 19 Abstellgleis. Ebenfalls Abstellzwecken dienten die Gleise 13 und 14. Die Gleise 5 und 11 sind Übergabegleise und Gemeinschaftsanlagen der KVG und DB. Im Jahr 1997 wurden die Gleisanlagen umgebaut und Lichtsignale aufgestellt, um den direkten Übergang der Züge Richtung Hanau zu ermöglichen. Gleichzeitig wurde ein Mittelbahnsteig errichtet.

1,1 Hp Kahl-Kopp/Heide: In den 50-iger Jahren bei der Fa. Kopp errichtet, unmittelbar am Haltepunkt ein Bahnübergang mit Schranke und Lichtzeichenanlage.

2,5 Hp Alzenau Forelle/Giesbert: kurz vor der Brücke der A45 über die Bahn und Strasse, aufgegeben Mai 2000.

3,7 Hp Alzenau Industriegebiet: ab 1988 bis 2001.
4,4 HP Alzenau Mahle: von 1976 bis 2001. Beide Haltepunkte durch den neuen HP Hebel,der jetzt Alzenau Nord heißt, ersetzt.

4,6 Anschluß Mahle: über das Gleis war auch das EDEKA-Lager angeschlossen, 1996 aufgegeben. In der Rosengartenstr., die vom Gleis gequert wurde, liegen noch Gleisreste.

5,0 Bhf Alzenau, Kreuzungsbahnhof, 2 Rückfallweichen, Überhol- und Ladegleise, Lagerhaus (heute anderweitig genutzt)
5,7 Hp Alzenau Burg
6,5 Anschluß Ziegelei Zeller, bis 1955
7,0 Hp Kälberau
8,5 Bhf Michelbach, Kreuzungsbahnhof mit Mittelbahnsteig ab 1997, 2 Rückfallweichen
9,7 Hp Herrnmühle, ab 1902
11,0 Anschluß Hahnenkamm, Anschluß TRIA bis 1966
12,4 Bhf Niedersteinbach, Kreuzungsbahnhof mit 2 Rückfallweichen
13,4 Hp Mömbris-Strötzbach
14,7 Bhf Mömbris, früher Mömbris-Mensengesäß, 1978 Bahnhof verlegt, Überhol- und Ladegleis
17,0 Bhf Schimborn, Nebengleis
18,5 Hp Königshofen
20,5 Bhf Blankenbach, früher Großblankenbach, Nebengleis
22,0 Anschluß Langenborn, Anschluß mit Drehscheibe für Ziegelei Sander bis 1928, anschl. für Sägewerk Kihn bis 1954
23,0 Bhf Schöllkrippen, Kopfbahnhof, Neben- und Ladegleise, Anschluß mit Drehscheibe zu den beiden Baywa-Lagerhäusern bis 1966, Sitz der Direktion, Zugleitung, Betriebswerkstätte für Bahn und Busbetrieb, 1998 neuer Omnibus-Betriebshof mit Verwaltungsgebäude

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok